Europa League: Machbare Gegner für die Deutschen

Europa League: Machbare Gegner für die Deutschen

888sport's picture

Am Donnerstag steht für Köln, Berlin und Hoffenheim der zweite Spieltag der Europa League-Gruppenphase an. Dabei kommt es für die Deutschen zu interessanten Duellen. Die Geißböcke bekommen es mit dem neunmaligen serbischen Meister Roter Stern Belgrad zu tun, Hertha trifft auf die schwedischen Underdogs von Östersunds FK und Hoffenheim muss bei Bulgariens Serienmeister Ludogorets Razgrad ran. Alle Infos und die spannendsten Quoten gibt es hier:

1. FC Köln vs. Roter Stern Belgrad

Kaum ein Verein steht momentan so mit dem Rücken zur Wand wie der 1. FC Köln. Ein einziger Punkt steht nach sechs Spielen in der Bundesliga zu Buche. Das miserable 1:13-Torverhältnis gibt ebenfalls keinen Grund zur Hoffnung, zumal der eine Punkt aus einem torlosen Unentschieden gegen Hannover resultierte.

 Belgrad dagegen steht in Serbien mit fünf Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und ist nach zehn Spieltagen noch ungeschlagen.

Die Quoten zum Spiel: Köln ist bei den Buchmachern haushoher Favorit! Das habt ihr richtig gelesen. Die Quote auf einen Sieg der Geißböcke liegt bei 1.60. Belgrad wird hingegen bei einer unfassbaren 5.40-Quote kaum eine Chance eingeräumt. Auf ein Remis gibt es immerhin noch eine 3.55-Quote.

Der Geheimtipp: Köln hat abgesehen von dem einen Treffer gegen Arsenal im September kein einziges Tor erzielt. Die Quote, das Roter Stern Belgrad zu Null gewinnt: 8.50!

Empfohlene Wette: Belgrad gewinnt (Quote: 5.40)

Östersunds FK vs. Hertha BSC Berlin

Berlin schlägt sich diese Saison soweit ganz  passabel. Mit zwei Siegen, zwei Remis, zwei Niederlagen und einem 6:6-Torverhältnis haben sie eine rundherum ausgeglichene Bilanz. Und auch in der Europa League kann man mit dem 0:0 gegen Bilbao durchaus zufrieden sein.

In Schweden neigt sich die Spielzeit langsam dem Ende zu. Östersund steht fünf Spieltage vor Schluss auf dem sechsten Platz, hat den Anschluss an die Europa League-Qualifikations-Plätze jedoch noch nicht verloren. Der 2:0-Sieg gegen Luhansk am ersten Spieltag der EL-Gruppenphase kam für viele überraschend, zeigt aber, dass sich die Schweden nicht einfach geschlagen geben werden.

Die Quoten zum Spiel: Bei einer 2.20-Quote geht Hertha mit einem leichten Vorteil in das Spiel. Östersunds Sieg wird mit einer 3.20-Quote belohnt und ein Unentschieden ist mit 3.35 quotiert.

Der Geheimtipp: Sowohl Östersund als auch Hertha haben vor des Gegners Tor eigentlich keine Ladehemmungen. Die Quote darauf, dass beide Teams treffen liegt bei 1.95.

Empfohlene Wette: Unentschieden keine Wette Hertha BSC (Quote: 1.60)

Ludogorets Razgrad vs. 1899 Hoffenheim

Die Premiere auf europäischem Parkett ist für Hoffenheim gegen einen starken SC Braga mit 1:2 misslungen. In der Bundesliga läuft es dafür umso besser. Neben Dortmund ist man eines von nur noch zwei ungeschlagenen Teams und konnte vor knapp drei Wochen sogar den großen FC Bayern mit 2:0 besiegen.

Wie Hoffenheim steht auch Ludogorets in der heimischen Liga ungeschlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Die Bulgaren ergatterten allerdings auch in der Europa League einen Punkt gegen Basaksehir.

Die Quoten zum Spiel: Hoffenheim gilt als Favorit gegen Razgrad, die Buchmacher beziffern ihren Sieg mit einer 1.75-Quote. Sollten die Bulgaren doch siegen, winkt bei einer 4.20-Quote ein satter Gewinn. Auf Remis gibt es eine 3.80-Quote.

Der Geheimtipp: Da beide Teams bisher eine starke Saison spielen, dürfen die Zuschauer sich auf eine spannende Partie freuen. Sollten beide Teams treffen und Hoffenheim gewinnen, winkt eine starke 3.40-Quote.

Empfohlene Wette: Hoffenheim siegt (Quote: 1.75)

Alle Wetten zur Europa League gibt’s hier!