DFB-Pokal

DFB-Pokal: Welche Leckerbissen erwarten uns in Runde Eins?

888sport's picture

Alle Bundesligafans werden sich nach der schier unendlich langen Sommerpause nun wahnsinnig auf die ersten Pflichtspielauftritte ihrer Mannschaften freuen. In der kommenden ersten Runde im DFB-Pokal steht für die Clubs der letzte echte Härtetest vor dem Bundesligastart am 18. August vor der Tür. Worauf können wir uns also freuen?

Die größten Exoten im Turnier

David gegen Goliath im DFB-Pokal

Hat jemand von euch schon einmal den Namen FC Rielasingen-Arlen gehört? Vermutlich eher nicht! Doch wen überrascht das, wenn man bedenkt, dass der Club momentan in der Verbandsliga Südbaden (6.Liga) kickt. Chapeau, dass die Mannschaft dennoch die Qualifikation für den DFB-Pokal bewerkstelligen konnte! Doch wer wartet nun in der ersten Runde? Die Antwort lautet: Die Borussia aus Dortmund (1.01-Siegquote)! Ein echtes Karriere-Highlight für die gesamte Mannschaft des krassen Außenseiters aus Baden-Württemberg. Doch wie sind die Chancen des Underdogs einzuschätzen? Auf dem Papier eher gering! Dennoch hat das Team nichts zu verlieren und wird dementsprechend engagiert auftreten. Die 61.00-Quote für einen Sieg von David gegen Goliath liest sich ihrerseits ebenfalls gut!

Eine Liga höher als Rielasingen-Arlen ist die Leher Turnerschaft aus Bremerhaven anzutreffen. Der 5. Ligist kickt in der höchsten Amateurliga Bremens und bekommt es im zweiten Duell von Maus gegen Elefant mit dem 1. FC Köln zu tun. Keine Frage, dass der „Effzeh“ hier mehr als haushoher Favorit ist (1.01-Siegquote)! Dass man Underdogs jedoch nie unterschätzen sollte, musste Bundesligist Werder Bremen letzte Saison am eigenen Leib erfahren, als man in der ersten Runde gegen den Drittligisten Sportfreunde Lotte aus dem Wettbewerb flog. Erfahrungsgemäß scheidet jedes Jahr mindestens eine Mannschaft aus der Bundesliga gegen einen unterklassigen Club aus, vielleicht dieses Jahr die Kölner? Für diese Sensation steht eine 61.00-Quote zur Abholung bereit. Also nichts wie ran an die Wettscheine!

 

Welche Bundesligisten haben etwas wiedergutzumachen?

RB Leipzig und Werder Bremen

Wusstet ihr eigentlich, dass RB Leipzig (1.01-Siegquote) – Vizemeister der letzten Saison – vergangenes Jahr im DFB-Pokal bereits in der ersten Runde kläglich scheiterte? Dementsprechend hat das Team von Ralph Hasenhüttl nun etwas wiedergutzumachen! Mit dem 6. Ligisten Sportfreunde Dorfmerkingen haben die Bullen ein scheinbar dankbares Los gezogen. Doch jetzt mal halblang! Ist RB schon in der Form der letzten Saison? Die Antwort lautet: Noch nicht! Zwar konnte man schon den türkischen Erstligisten Konyaspor und Benfica Lissabon schlagen, gegen Stoke City am vergangenen Samstag enttäuschten die roten Bullen jedoch auf ganzer Linie und dürften daher mit leicht hängenden Köpfen nach Dorfmerkingen reisen. Ein Hoffnungsschimmer für den Underdog? Bei einer erneuten Niederlage der Leipziger in Runde Eins steht eine attraktive 61.00-Quote zu Buche! Warum also nicht an die Überraschung glauben?

Neben RB Leipzig war auch für Werder Bremen im vergangenen Jahr bereits in der ersten Runde Schluss! Das Team von Alexander Nouri scheiterte damals im Elfmeterschießen an Dynamo Dresden. Das schreit nach Wiedergutmachung! Mit dem Los Würzburger Kickers können die Bremer sicher gut leben, zumal die Unterfranken überschaubar in die neue Saison der 3. Liga gestartet sind! Die noch sieglosen Kickers konnten in vier Spielen lediglich zwei Unentschieden holen und stehen auf einem schwachen 15. Tabellenplatz. Aufgrund der Formschwäche wird Würzburg mit einer 5.75-Quote geführt. Doch wie sieht es mit den Bremern aus? Werder konnte eine solide Vorbereitung mit Siegen gegen Gladbach, West Ham und Ajax absolvieren und scheint demnach gewappnet für die kommende Begegnung. Die 1.55-Quote für einen Erfolg der Werderaner schreit förmlich danach, in einen Wettschein aufgenommen zu werden! 

Jetzt auf den DFB-Pokal wetten und abräumen!