EL-Qualifikation: Kommen diese vier Teams trotz Hinspielniederlage weiter?

EL-Qualifikation: Kommen diese vier Teams trotz Hinspielniederlage weiter?

888sport's picture

Die Rückspiele der zweiten Runde in der Europa League Qualifikation stehen vor der Tür! Beim Hinspiel konnten sich viele Teams bereits in eine gute Ausgangslage für das zweite Aufeinandertreffen bringen. Doch wie allgemein bekannt ist, schreibt der Fußball ganz gerne seine eigenen Geschichten! Daher darf sich kein Sieger des Hinspiels seiner Sache allzu sicher sein!

Hier gehts zu den Europa League Wetten!

 

HJK Helsinki

Der KF Shkëndija aus Mazedonien gewann überraschend das Hinspiel gegen den finnischen Vertreter HJK Helsinki mit 3:1. Nun reist man mit breiter Brust nach Finnland. Doch Achtung liebe Mazedonier! Schon der FC Schalke musste 2011 in der EL-Quali erfahren, dass HJK eine wahre Heimmacht ist! Die Schalker verloren damals mit 0:2 in Helsinki. Ein gutes Omen für die Finnen? Die Chancen auf einen Sieg für HJK Helsinki im Rückspiel stehen jedenfalls sehr gut. Ein Triumph der Finnen wird mit einer 1.95-Quote belohnt! Falls Helsinki die erste Halbzeit gewinnt, gibt es sogar eine sensationelle 2.55-Quote abzustauben! Zu verlieren hat das Team ohnehin nichts mehr, also keine Zeit verlieren und wetten!

Lech Posen

Der dritte der Ekstraklasa Lech Posen aus Polen war beim Hinspiel gegen den FK Haugesund aus Norwegen auf dem Papier eigentlich als glasklarer Favorit gehandelt worden. Dennoch konnten die Mannen aus Haugesund das erste Duell mit 3:2 für sich entscheiden. Aber nicht zu früh freuen, liebe Wikinger! Zwei Auswärtstore Posens sind nicht zu unterschätzen, trotz Niederlage! Es würde also schon ein 1:0 oder 2:1 für die Polen im eigenen Stadion reichen, um weiterzukommen. Die Fans im Rücken werden dem Team mit Sicherheit einen zusätzlichen Push geben und die 1.40-Quote für einen polnischen Heimsieg spricht ebenfalls Bände. Die Zeichen beim FK Haugesund stehen auf Ausscheiden trotz siegreichem Hinspiel!

888sport

Galatasaray Istanbul

Vor dem Hinspiel gegen den türkischen Vertreter Galatasaray Istanbul schienen die Rollen klar verteilt zu sein. Doch siehe da! Die Underdogs aus Östersund konnten durch eine bärenstarke Leistung zu Hause in Schweden die Türken mit 2:0 nach Hause schicken! Aber jetzt einmal Klartext: Lässt Galatasaray eine solche Blamage einfach so auf sich sitzen? Wohl kaum! Ein Heimsieg in Istanbul muss her und die 1.33-Quote für einen Sieg von Gala spricht ebenfalls eine klare Sprache. Man kann sich also auf einen Sturmlauf des Ex-Clubs von Lukas Podolski einstellen. Warum also nicht darauf wetten, dass Galatasaray mehr als 2 Tore schießt? Die 2.35-Quote kann sich ihrerseits ebenfalls sehen lassen!

Sturm Graz

Unsere Nachbarn aus Österreich galten vor der Hinspielpartie gegen den Meister aus Montenegro Mladost Podgorica als klarer Favorit. Dennoch enttäuschte das Team aus Graz im heimischen Stadion auf ganzer Linie! Mit 0:1 verlor man und steht nun im Rückspiel in Montenegros Hauptstadt stark unter Druck! Die Siegquote für den Dritten der österreichischen Bundesliga liegt bei 1.70! Doch es wird wohl nicht reichen, nur ein Tor zu erzielen! Wenn man in die nächste Runde einziehen will, muss man entweder mit 2 Toren Unterschied gewinnen oder mindestens zwei Auswärtstore erzielen. Letzteres dürfte realistischer sein! Dass Sturm Graz sogar mindestens drei Tore in Montenegro erzielt, steht mit einer attraktiven 3.45-Quote zu Buche! Glaubt an unsere österreichischen Nachbarn und wettet!

Insgesamt versprechen die 33 Begegnungen einiges an Spannung und bieten viele Möglichkeiten, den ein oder anderen Gewinn abzustauben!

Alle Wetten zur EL-Qualifikation gibt es hier!