LaLiga

Barca wird Meister und Real strauchelt!

888sport's picture

Die Meisterschaft in LaLiga ist wohl entschieden, droht daher Langeweile in Spanien? Wir klären auf! 

LaLiga

Dem Rest der Liga enteilt und mit einem großen Vorsprung thront der FC Barcelona an Spaniens Spitze. Der Verein aus Katalonien ist in dreiundzwanzig Spielen in LaLiga noch unbesiegt und weist sieben Punkte Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger Atlético Madrid auf.

 

In dieser Saison ist Barca an nahezu jedem Transferrekord beteiligt gewesen, was sowohl Zu- als auch Abgänge angeht. Allein der überraschende Neymar-Abgang brachte 222 Millionen Euro in die Vereinskasse.

Doch allzu lange verwahrte der spanische Pokalsieger das Geld nicht auf der Bank, sondern tätigte ebenfalls zwei Transfers in dreistelliger Millionenhöhe (Ousmane Dembélé: 105 Mio. € & Philippe Coutinho: 120 Mio. €). Die teuren Offensivtransfers scheinen sich auszuzahlen, in LaLiga erzielte das Team schon sechzig Tore und die Meisterschaft ist zum Greifen nahe.

 

Dahinter sah es lange nach einem Zweikampf um die Vizemeisterschaft aus. Atlético und Valencia lagen nah beieinander, doch in den letzten Begegnungen ließen die Fledermäuse wichtige Punkte liegen und die Madrider konnten sich ein Polster von neun Punkten erkämpfen.

 

Das Team von Diego Simeone stellt aktuell die beste Defensive, hat allerdings erst vierunddreißig Tore geschossen, die wenigsten der Top-4. Um dies zu verbessern, wurde frühzeitig die Rückkehr von Diego Costa perfekt gemacht und nach der verbüßten Transfersperre des Vereins darf der Brasilianer ab sofort wieder eingesetzt werden.

 

Nun muss sich Valencia eher gegen den amtierenden Meister Real Madrid wehren. Zuletzt ging das direkte Duell gegen die Königlichen verloren und der Vorsprung beträgt nur noch einen Punkt, allerdings hat Real, durch die Teilnahme an der FIFA-Klub-WM, noch ein Spiel in der Hinterhand.

 

Der FC Valencia spielt etwas überraschend wieder im Konzert der Großen mit, nachdem die letzten Jahre eher trist verlaufen sind für den ehemaligen Champions-League-Finalisten. Nach vielen Trainerentlassungen scheint der Verein endlich die richtige Konstellation gefunden zu haben und es zahlt sich aus.

Nahezu die halbe Liga kämpft um die weiteren Startplätze für Europa, unter anderem Real Madrid. Die Königlichen stehen auf Platz vier und es trennen sie gerade einmal fünf Punkte auf einen Tabellenplatz, der nicht für die Champions League berechtigt. Sollten die Königlichen nicht langsam in Schwung kommen, könnte es eine desaströse Saison werden.

 

Athletic Bilbao, das Dreizehnter ist, hat nur einen Rückstand von sieben Punkten auf einen Europa-League-Platz. Man darf bis zum Saisonende ein enges Rennen um den letzten Startplatz in der Champions League erwarten. Der Kampf um die Europa League wird auf jeden Fall bis zum Schluss spannend bleiben.

 

Ganz am Ende der Tabelle kann wohl der FC Málaga schon für die zweite Liga planen. Die Mannschaft hat bereits sieben Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Sollte der Verein nicht endlich anfangen zu punkten, läuft ihm die Zeit davon. Wer zu den restlichen Absteigern in der Saison zählt, ist derweil noch völlig offen.

Sechs Teams kämpfen um den Verbleib in der höchsten spanischen Spielklasse. Der Abstand zwischen Espanyol Barcelona, das am besten platziert ist, auf den ersten Abstiegsplatz, der derzeit von UD Las Palmas eingenommen wird,  ist mit acht Punkten noch komfortabel. Noch reicht es zum Durchatmen, aber ausruhen sollten sich die Katalanen darauf nicht.

Aktuelle Trends

FC Barcelona: seit Ligabeginn ungeschlagen

Atlético Madrid: sechs Partien in Folge ungeschlagen

Real Madrid: in den letzten vier Begegnungen immer gepunktet

SD Eibar: vier Partien in Folge ungeschlagen

FC Getafe: in den letzten fünf Spielen immer gepunktet

FC Valencia: drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen

Athletic Bilbao: wartet seit vier Partien auf einen Sieg

Espanyol Barcelona: ohne Erfolg in den vergangenen fünf Begegnungen

UD Levante: letzter Sieg ist elf Spiele her 

Deportivo La Coruna: wartet seit acht Begegnungen auf einen Sieg

FC Málaga: erfolglos in den vergangenen acht Partien – zuletzt zwei Niederlagen nacheinander

 

Alle Wetten zur LaLiga gibt’s hier!